Vorstand neu gebildet

Herr Peter Hülsmann als langjähriger Stiftungsvorsitzender ist am 30. August 2014 verstorben. Er hat vor seinem Tod das bisherige Vorstandsmitglied Dieter Bablich, hauptamtlich Abteilungsleiter Soziales bei der Stadt Siegen, zu seinem Nachfolger bestimmt. Insofern mußte ein neues Vorstandsmitglied gewählt werden. In seiner jährlichen Vorstandssitzung hat der Stiftungsvorstand am 17. September 2014 den Fachbereichsleiter Kinder, Jugend und Familien, Bildung, Soziales, Wohnen der Stadt Siegen, Herrn Andree Schmidt, einstimmig als neues Mitglied in den Stiftungsvorstand gewählt. Damit ist dieser wieder komplett.

Todesanzeige Peter Hülsmann

Die Dina-Herter-Stiftung trauert um ihren Vorstandsvorsitzenden Peter Hülsmann, der am 30. August 2014 nach kurzer schwerer Krankheit verstorben ist.

Seit fast 30 Jahren kannte ich Peter Hülsmann und war 8 Jahre sein beruflicher Stellvertreter im Sozialamt der Stadt Siegen. Im Jahr 1999 berief er mich als seinen Nachfolger als Geschäftsführer nachdem er zum Vorstandsvorsitzenden der Dina-Herter-Stiftung gewählt wurde. Seither waren wir gemeinsam in einem engen persönlichen und vertrauensvollen Verhältnis für die Stiftung tätig. Wie sehr ihm die Stiftung am Herzen lag, zeigt sich besonders darin, dass er gezeichnet von seiner Krankheit mich zu sich an sein Krankenbett rief. Er äußerte seine Wünsche zur personellen Besetzung und dem weiteren Bestand der Dina-Herter-Stiftung. Es war ihm besonders wichtig, diese Dinge noch geregelt zu wissen.

Voller Hochachtung und Respekt nehmen wir in Trauer Abschied von Peter Hülsmann. Nachfolgend die Anzeige in der Siegener Zeitung, veröffentlicht am 3. September 2014:

 

Weiterlesen: Todesanzeige Peter Hülsmann

Dina Herter Hochzeitstagsfeier 2014

Die Dina-Herter-Stiftung feierte den 91. Hochzeitstag der Stifterin Dina Herter mit den Bewohnern des Alten- und Pflegeheimes KURSANA DOMIZIL Theodor-Keßler-Haus.  Zu diesem Ehrentag traf man sich zum Hochzeitskaffee mit Kuchen und „Sejerlänner Rievekooche“ im von den helfenden Frauen festlich geschmückten Speisesaal des Heimes.   Als Hochzeitsmusikant umrahmte am Akkordeon Herr Kurt Schmolz die Hochzeitstafel.  Höhepunkt der Feier war ein Auftritt des MGV Eintracht 1862 Burbach, dem der Stiftungsvorsitzende Peter Hülsmann angehört. Der MGV überzeugte durch eine hervorragende gesangliche Leistung und intonierte nebst Zugaben insgesamt 8 Lieder; getragene Titel wie „Der Wanderer“ oder „Die Rose“ bis zum schnellen „Blankenstein Husar“ unter der Leitung des Chorleiters Ralph Schmidt. Dies rundete einen heiteren und musikalischen Nachmittag ab, und eine schöne Feier endet mit tosendem Applaus für die Akteure. Die leuchtenden Augen und das Mitsingen der Bewohner zeugten von einer überaus gelungenen Veranstaltung. An die bettlägerigen Bewohner wurde natürlich auch gedacht. So wurden diese erfreut durch die Musik von Herrn Hermann Löcherbach mit seiner Klarinette, der alle vier Wohnbereiche besuchte. Er vollendet in diesem Monat sein 80. Lebensjahr und wurde nach 45 Jahren ehrenamtlichen Einsatzes mit vielen Präsenten und großem Dank in den verdienten musikalischen Ruhestand verabschiedet.

feed-image News Feed abonnieren